Wenn sich Ihre Haut trocken anfühlt, nehmen Sie an, dass sie auch trocken ist. Aber es könnte auch an  einemWassermangel liegen und sie benötigt nur Feuchtigkeit. Doch was hat das zu bedeuten? Wir werden es Ihnen erklären.

Zuerst einmal gibt es Hauttyp und Hautzustand. Ihr Hauttyp ist schon von Geburt an festgelegt, wie eine ölige oder trockene Haut. Ihr Hautzustand hingegen kann andere Probleme verursachen, wie Akne und Hautreizungen. Diese Hautzustände können jeden treffen, vorübergehend oder länger, manchmal kann es sogar für immer bleiben.

Falls Ihr Hauttyp trocken ist, fehlen Ihrer Haut Lipide. Sie wurden so geboren und Ihre Haut ist auf dem ganzen Körper trocken, einschließlich Hände, Kopfhaut, Beine, usw. Wenn Sie Feuchtigkeitscremes und Lotionen auftragen, werden sie relativ schnell aufgesaugt. Klingt das nach Ihrer Haut? Dann verwenden Sie auf jeden Fall täglich ölbasierende Pflegeprodukte oder Cremes. Sie können auch ein Pflegeprodukt für trockenen Hände jeder Zeit mit sich tagen.

Wenn Ihre Haut dehydriert ist, liegt das an Wassermangel. Dies kann durch viele Faktoren, wie Make-up, Ernährung, Verwendung von irritierenden Produkten, Wetter und so weiter verursacht werden. Jedoch sollten Sie sich bewusst sein: Feuchtigkeitsarme Haut produziert mehr Öl und versucht so den Feuchtigkeitsmangel auszugleichen. Das könnte zu Ausbrüchen, Reizungen und trockene Flecken führen. Die Haut kann sich gleichzeitig ölig und trocken anfühlen. Das hört sich für Sie bekannt an? Versuchen Sie zu herauszufinden, was Ihre Haut dehydriert und was es verbessert. Verwenden Sie Produkte, wie Skin Hydrating Booster (Feuchtigkeitsfluid) und Skin Hydrating Masque (Feuchtigkeitsspendende Maske). Das wird Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht bringen. Nehmen Sie immer einen Toner mit sich, um Ihr Gesicht anzufeuchten.

Bonus Tipp: Da wir im Themenbereich Wasser sind, ist es auch sinnvoll zu erläutern, dass die Haut das letzte Organ ist, das unsere Nährstoffe die wir konsumieren annimmt, also wird das getrunkene Wasser erst zum Schluss von unserer Haut aufgenommen. Allerdings ist das nicht alles; damit die Haut sich noch angenehmer und feuchter anfühlt ist es wichtig passende Pflegeprodukte aufzutragen.

Zu den Produkte für Trockenheit und Dehydration


aknehautalterungtrockenheitöligkeitsensibilitätrasurhauttonhautgesundheitjugendaknebehandlungen